SKI-CLUB CRONENBERG 1929 e.V.

Tagesfahrt 2020

Die nächste Tagesfahrt ist für den 22.8.2020 geplant.

8:15 Uhr, ab Busbahnhof Schulzentrum Süd, Busfahrt nach Bonn zum Haus der Geschichte mit Führung; Mittagessen im Brauhaus Bönnsch und anschließender Stadtführung

Rückkehr zum Schulzentrum Süd gegen 19:15 Uhr

Kostenbeitrag: Mitglieder 30 €/Pers., Nichtmitglieder 50 €/Pers.

Wir bitten zunächst um unverbindliche Anmeldung bei Renate Halscheid (Kontakt), damit wir das generelle Interesse an dieser Fahrt abschätzen können.

 

Tagesfahrt 2019 – „Unten und Oben“

Unter dem Motto „Unten und Oben“ machte sich eine 55-köpfige Reisegruppe des Ski-Clubs am Samstag, den 15.06.2019 bei schönstem Reisewetter auf zur traditionellen Tagesfahrt.


Teilnehmer Tagesfahrt 2019 (Quelle: Peter Abé)

Die Teilnehmer ließen sich zunächst in die Geheimnisse der Tropfsteinhöhle in Wiehl einführen. In einer Tiefe von bis zu 30 m gab es neben dem „Kleinen Saal“ und einer Menge Stalaktiten und Stalakmiten auch seltene Moose und Farne zu bewundern – sowie die gleichbleibend Kühle von 8 Grad Celsius zu genießen.


Tropfsteinhöhle Wiehl (Quelle: Axel Wetzchewald)

Frisch gestärkt brach die Reisegesellschaft nach dem Mittagessen von dort zum Naturerlebnispark Panarbora in Waldbröl auf.
Neben dem Herzstück des Parks, einem 40 Meter hohen Aussichtsturm, war der Baumwipfelpfad das Highlight: in ca. 20 Metern Höhe wurde in Höhe der Baumkronen gewandelt und der Wald somit aus einer ganz ungewöhnlichen Perspektive erlebt.


Baumwipfelpfad (Quelle: Axel Wetzchewald)

Kaum einer, der es sich nehmen ließ, den Anstieg auf Turm und Pfad zu wagen, um bei sonnig warmem Sommerwetter Fernsicht und Draufsicht zu genießen. Wem die Höhe eher unheimlich war, boten Heckenirrgaten und Sinnespfad Alternativen.

Am späten Nachmittag erreichten alle Teilnehmer wohlbehalten per Bus das heimatliche Cronenberg.

Wir hoffen, es hat allen gefallen und freuen uns schon jetzt auf die Tagesfahrt 2020.

Ein herzliches Dankeschön für die perfekte Organisation gilt unserer Veranstaltungswartin Renate Halscheid.